100 % Klimaschutz - Alternative Konzepte mit Kernkraft

Kann der Dual-Fluid-Reaktor helfen, die Ziele des "Masterplans 100% Klimaschutz" für den Großraum Braunschweig umweltfreundlich zu erreichen?

Weiterlesen
26. September 2020

Windkraft

Mehr Besucher als Plätze bei der Podiumsdiskussion zum Masterplan 100% Klimaschutz

Die AfD hat mit ihrer Klima-Debatte einen Nerv getroffen, hieß es in der Samstagsausgabe der Braunschweiger Zeitung. Schon 10 min. vor Beginn der Veranstaltung war der Vortragssaal der Stadthalle bis zum letzten Platz gefüllt. Viele Interessenten mussten leider draussen bleiben.

Die AfD-Fraktion im Regionalverband hatte sich ein besonderes Format überlegt, zwei Redner aus völlig gegensätzlichen Lagern. Zum einen Prof. Dr. Jürgen Kuck von der Ostfalia, der die These vertritt, dass der Klimawandel hauptsächlich durch den Menschen verursacht wird und zum anderen Dipl. Ing. Michael Limburg vom EIKE-Institut, der den menschengemachten Klimawandel als naturwissenschaftlich nicht begründbar ansieht.

Weiterlesen
15. Dezember 2019

Windkraft

Fördermittelanträge für Klimaschutzmanagement sind äußerst komplex

Der Regionalverband hat einen „Masterplan 100 % Klimaschutz für den Großraum Braunschweig“ beschlossen:

  1. der unrealistische Ziele hat, wie die Treibhausgasemissionen bis 2050 um 95% senken und den Energieverbrauch zu halbieren
  2. der die Ziele in 2050 erreichen soll. Das sind noch über 30 Jahre, bis dahin werden wahrscheinlich einige von uns nicht mehr leben. Kaum einer der heutigen Kommunalpolitiker wird sich für die Erreichung der Ziele jemals verantworten müssen.
  3. der Massnahmen beinhaltet, die zur Folge haben, dass unsere Kulturlandschaft durch Windräder zerstört wird und die Vogelwelt massiv beschädigt wird.
Weiterlesen
27. September 2018

Presse

Verbandsversammlung des Regionalverbandes abgesagt

An vielen Stellen der Region, zum Beispiel Süpplingen, Seershausen und Lappwaldsee, regt sich heftiger Widerstand zu den Planungen neuer Windenergie-Vorrangflächen durch den Regionalverband Großraum Braunschweig. Die öffentlich ausgetragene Kritik am Regionalverband durch den Landesbeauftragten für regionale Landesentwicklung, also den Vertreter der vorgesetzten Behörde, lässt die Bürger nur staunen. Mit Schreiben vom 12. Februar wurde die für den 15. März vorgesehene Verbandsversammlung des Regionalverbands von der Verwaltung mit der Begründung fehlender Themen abgesagt. Angesichts der vielen Einwände und Diskussionen rund um das Thema „Regionales Raumordnungsprogramm“ und den Windenergie-Vorrangflächen wundert dies die AfD-Fraktion des Regionalverbandes. Die Verbandsversammlung am 15. März wäre planmäßig die letzte Verbandsversammlung vor dem beabsichtigten Satzungsbeschluss zu den neuen Windenergie-Vorrangflächen in der Verbandsversammlung im Mai gewesen.

http://regionalbraunschweig.de/verbandsversammlung-des-regionalverbandes-abgesagt/

Weiterlesen
18. Februar 2018